Alle Artikel mit dem Schlagwort: Verkostung

Meet & Eat by Sandro

Meet & Eat by Sandro

Meet & Eat Restaurant by Sandro Gestern abend war ich zu Gast bei der Neueröffnung im Meet & Eat by Sandro in Tuttlingen. Schön ist es geworden! Italienischer Schick besticht mit einem Hauch von Purismus. Mir  gefallen die verschiedenen Anthrazit-Töne sehr gut, die Atmosphäre strahlt Gemütlichkeit aus ohne Altbacken zu wirken. Das Meet & Eat by Sandro ist das neue Restaurant im Hotel Stadt Tuttlingen in der Donaustrasse.

Boar Gin - Blackforest Premium Dry Gin

BOAR GIN

BOAR GIN – BLACK FOREST PREMIUM DRY GIN Der Schwarzwald macht mal wieder von sich Reden. Es gibt einen neuen, außergewöhnlichen Gin aus dem schönen Bad Peterstal. Der BOAR GIN! Außergewöhnlich deshalb, da dem Gin als Botanical der sehr seltene Schwarzwaldtrüffel bzw. Schwarzwälder Burgundertrüffel beigefügt wird.

Motel One Stuttgart-Bad Cannstatt - Die Bar

Motel One Stuttgart – Bad Cannstatt – Gin Lovers Welcome!

Motel One Bad Cannstatt – Gin Lovers Welcome! Schön ist es geworden, das neue Motel One in Stuttgart – Bad Cannstatt. Vor allem die Bar kann sich sehen lassen. Das nun 3. Motel One in Stuttgart liegt perfekt situiert in Bad Cannstatt, bekannt ist die Stadt vor allem wegen zahlreicher Veranstaltungen in der Porsche-Arena oder der Mercedes-Benz-Arena. Nicht zu vergessen der Cannstatter Wasen, der sich nicht nur im süddeutschen Raum großer Beliebtheit erfreut.

Malfy Gin

Malfy Gin

Malfy Gin – Dolce Vita pur Ein wunderschöner Name, Malfy Gin. Erinnert er mich doch sofort an die atemberaubend schöne Amalfi Küste in Italien. Man riecht förmlich das Meer, die duftenden Zitronenblüten und die wilden Kräuter Italiens. Das Blau der Flasche, eine Hommage an das Mittelmeer, das Gelb eine Hommage an die Zitrusfrüchte entlang der Küsten von Italien. Pure Lebensfreude!

Mundart Kaiserstuhl Dry Gin

Mundart – Kaiserstuhl Dry Gin

Mundart – Kaiserstuhl Dry Gin ein neues Produkt aus der Destillerie Fabian Vögtle!   Mundart – für mich hat dieser Ausdruck gleich 2 Bedeutungen… Lokaler / regionaler Dialekt Gaumengenuss Beides kann man der Region um den Kaiserstuhl nicht absprechen, einen besonderen Dialekt und nun auch eine ganz besonderer Gin, ein Gaumengenuss sozusagen. Fruchtig und leicht süß war mein 1. Eindruck beim Nosing und auch beim 1. Tasting wurde mein Eindruck sofort bestätigt. Anis ist deutlich herauszuschmecken, hat mach doch zuerst den Eindruck es könnte sich um Süßholz halten. Daran halte ich weiter fest. Auch eine feine pfeffrige Note meine ich herausgeschmeckt zu haben. Mundart empfiehlt seinen Gin mit einem guten Tonicwasser, Orangen-und Zitronenzeste auf Eis zu genießen. Nun habe ich mich an insgesamt 5 Tonicwassern versucht und mich für 3 entschieden, die meiner Meinung nach sehr gut zu diesem Gin passen. Passende Tonicwasser 1724 Tonic Water Gents Swiss Roots Tonic Water Fever-Tree Indian Tonic Water Jedoch wäre ich nicht abgeneigt diesen speziellen Gin lediglich auf Eis zu genießen, ohne ein Tonicwasser. Auch ein Ginice-Tea wäre …

Strawberry Gin Cocktail mit Berliner Brandstifter

Strawberry Gin Cocktail

Strawberry Gin Cocktail   Zutaten Highball Glas (am besten im Kühlschrank oder Gefrierfach vorkühlen) Crushed Ice 4-5 reife Erdbeeren Blätter von 1 Thymianzweig und 1 Thymianzweig 5 cl Gin (ich habe den Berliner Brandstifter Berlin Dry Gin genommen) 2 cl Roses Lime Juice 1 cl Cordial 150 – 200 ml Ginger Ale

The Duke Munich Dry Gin

The Duke Munich Dry Gin

The Duke Munich Dry Gin Malz und Hopfenblüte spielen beim Duke Gin eine wichtige Rolle, schließlich haben wir es hier mit einem waschechten Munich Dry Gin zu tun. Bayern ist ja weltweit bekannt für seine hervorragende Braukunst und was liegt da näher als diese beiden Botanicals auch in einem Gin zu verwenden? Eben! Was könnte mehr München sein als sein Stadtteil Schwabing?

The Corinthian London Dry Gin

The Corinthian London Dry Gin

The Corinthian London Dry Gin Was passiert wenn sich Gin-Nerds treffen? Ganz einfach! Sie beschließen einen eigenen Gin gemäß ihren ganz eigenen Vorstellungen und Vorlieben zu produzieren. Nicht zu viele Botanicals, nicht zu scharf. Ganz besonders harmonisch und weich sollte er werden, vielleicht auch etwas exotisch und eine gewisse gewisse Spritzigkeit musste auch sein.