Essen und Trinken
Kommentare 4

BBB – Cheese Burger mit Bacon, Birne, Beef und Schokolade

BBB - Cheese Burger mit Bacon, Birne, Beef und Schokolade

Nach meinem Besuch auf der Intergastra 16 und dem Foodtruck Roundup auf der Mezzepiazza hatte ich spontan die Idee, einen etwas anderen Burger zu kreieren. Schmackhaft soll er sein, Bacon und Cheddar sind ein Muss! Mit diesen Gedanken im Kopf ging es dann nach Hause. Heute war es dann soweit, es wurden 2 Burgerbrötchen aufgetaut, denn die mache ich seit letztem Jahr immer selber. Geschmacklich mit einem „gekauften“ Burger Bun gar nicht zu vergleichen. Wer die Buns auch gerne selber machen möchte findet mein Rezept für Brioche Burger Buns hier. Auch die Barbecue Sauce habe ich selber gemacht, Link zum Rezept gibt es hier.

Zutaten für 2

2 Burger Buns
400 GR Rinderhack
80 GR Bacon
1 rote Zwiebel
Cheddar, mehrere Scheiben
Frischkäse
BBQ Sauce
Rucola
1 Birne
Zartbitter Schokolade
Salz
Pfeffer
Olivenöl

So gehts

Alle Zutaten auf der Arbeitsplatte verteilen, Rucola waschen. Zwiebeln und Birne in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, mit dem Bacon in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten. Der Bacon sollte nicht zu cross werden, die Birnenscheiben nur eine leichte Bräune bekommen. Das Rinderhack mit Salz und Pfeffer würzen und 2 gleich gross Patties formen. Die Patties sollten etwas grösser sein als das Bun. 2 Minuten braten, wenden und auf die gebratene Seite den Cheddar legen, Deckel drauf und nochmal 2 Minuten braten. Die Patties sind dann medium, wer sie lieber durch mag brät sie dann je 3 Minuten. In der Zwischenzeit kann man die Innenseiten der Buns toasten oder in einer Pfanne anrösten, die Buns sollten warm sein. Das dauert ca. 1 Minute. Die Unterseite der Buns mit Frischkäse bestreichen, dann den Rucola darauf verteilen. Habe pro Burger eine halbe Hand voll genommen. Das Pattie darauf anrichten, dann kommen die Birnenscheiben, Zwiebeln und die BBQ Sauce. Zum Schluss der Bacon, dann raspelt ihr die Zartbitterschokolade auf den Bacon. Oberseite vom Bun aufsetzen, leicht andrücken und servieren. Sehr lecker! Die Zartbitterschokolade passt hervorragend zum Bacon.

Weitersagen heißt unterstützen!

4 Kommentare

  1. Der perfekte Burger – heaven on a plate (or two hands)
    Wir fragen lieber nicht nach den Kalorien 😉

    LG
    Alex & Birgitta

    • Oh vielen lieben Dank! Das stimmt, da sind Burger und Nachtisch in einem Gericht vereint 😉 Kalorien werden bekanntlich nur dann aktiv wenn man über sie redet 😉
      LG, Diana

  2. Stefan sagt

    Auf der Suche nach spannenden Burger-Variationen landete ich hier =) Ich kann mich nur vielfach bedanken und werde die Kreation demnächst einer größeren Runde servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.