Essen und Trinken
Schreibe einen Kommentar

Chorizo Jam

Chorizo Jam

Chorizo Jam ist ähnlich wie Bacon Jam ein tolles Add-on für jeden Burger oder sonstige eher deftige Gerichte. Eignet sich auch hervorragend als Aufstrich unter einem Brot oder als Dip. Letztes Jahr habe ich Chorizo Jam in England bei Waitrose entdeckt und natürlich gekauft. Natürlich kann man Chorizo Jam auch selber machen, es geht ganz einfach. Bei meinem Rezept habe ich mich für einen Mix aus Chorizo dulce (süß) und Chorizo picante (pikant) entschieden. Die Chorizo ist eine typisch spanische Wurst, leicht angeräuchtert, aus Schweinefleisch, Chilis und sehr viel Paprika.

Zutaten

  • 1 KG Chorizo (Kochchorizo, das ist die weiche Chorizo)
  • 2 große weiße Zwiebeln (gerne auch Gemüsezwiebeln)
  • 4 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 170 GR braunen Zucker
  • 10 EL Sherryessig bzw. weißen Balsamic-Essig
  • 4 – 6 EL Ahornsirup
  • 150 ML starken, schwarzen Kaffee

So gehts

  1. Die Chorizo mit kaltem Wasser abspülen und häuten, dann halbieren, wieder halbieren und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Chorizo in einer großen Pfanne ohne Fett ca. 5-6 Minuten braten, das Fett sollte austreten und die Enden leicht knusprig werden.
  3. Die Chorizo aus der Pfanne in eine Sieb geben, damit das ganze Fett ablaufen kann. Das Fett muss wieder zurück in die Pfanne, damit braten wir die Zwiebeln an.
  4. Die Zwiebeln schälen und vierteln, dann in die Pfanne zu dem Chorizo-Öl geben und ca. 15-20 Minuten bei geringer Wärmezufuhr köcheln lassen.
  5. Die Chorizo mit den anderen Zutaten dazugeben und weitere 30-35 Minuten bei geringer Wäremzufuhr köcheln lassen. Deckel drauf, gelegentlich umrühren.
  6. Den Chorizo Jam von der Kochstelle nehmen und etwas abkühlen lassen.
    Wenn dir der Chorizo Jam etwas zu fest sein sollte gibst du nochmal 100 ML Kaffee dazu und lässt die Masse kurz aufkochen. Bei Bedarf noch einen Schuss Essig.
  7. Die ganze Masse kannst du nun in Mixer umfüllen und zu einer Paste verarbeiten oder du lässt den Chorizo Jam so wie er ist (leicht stückig, sozusagen „chunky“)

Besonders gut schmeckt mir der Chorizo Jam zu gebratenem Fleisch und Käse oder einfach als Aufstrich auf einem frischen Baguette.

Wenn Du dich dafür entscheidest den Chorizo Jam direkt nach dem Kochen abzufüllen und nicht in den Mixer zu geben, empfehle ich dir die Chorizo gleich sehr fein zu schneiden.

Da ich Burger sehr liebe habe ich den Chorizo Jam gleich als Topping für meinen leckeren BBQ Burger mit Kraut und Chorizo Jam genommen. Wahnsinnig lecker! Falls du noch ein Rezept für tolle Burger Buns suchst wirst du hier fündig.

Gefunden habe ich das Rezept bei BBC Food und etwas etwas abgeändert, da es mir in seiner ursprünglichen Form zu fest war.

 

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.