Hotel, Reisen
Schreibe einen Kommentar

AVA Hotelli in Helsinki mit dem EU-Ecolabel

FinnairCityBus

FinnairCityBus

AVA Hotelli in Helsinki mit dem EU-Ecolabel

Diese Woche war Kongress in Helsinki und leider hatte ich es versäumt, mir ein Zimmer im Holiday Inn Helsinki Congress Center zu deren Sonderkonditionen zu buchen. Alle verfügbaren Einzelzimmer waren schon ausgebucht. Der Kongressveranstalter hat ein weiteres Hotel empfohlen, das AVA Hotelli, welches auch in Nähe der Veranstaltung liegt. Der Übernachtungspreis war akzeptabel, EUR 77,– inkl. Frühstück, fast schon ein Schnäppchen 🙂 Das Zimmer im HI hätte mich EUR 179,– gekostet! Die Webpage des Hotels fand ich ganz ansprechend, also wurde gleich gebucht, ich habe das direkt per Email mit dem Hotel gemacht. Prompter und freundlicher Service! Vom Flughafen bin ich dann gleich mit dem Finnar City Bus ab Plattform 30 gefahren. Der Bus fährt alle 30 Minuten bis zur Hauptstation im Zentrum. Fahrpreis beträgt EUR 6,30, freies und gut funktionierendes WLAN inklusive.

HelsinkiStation

HelsinkiStation

Ausgestiegen bin ich an der Station Mäkelänrinne, das Hotel liegt gegenüber auf der anderen Strassenseite, in einer Parallelstrasse.Zum Hotel generell kann ich sagen, da゚ es mich wie so viele Hotels in Finnland eher an eine Kombination aus Jugendherberge und Kaserne erinnert hat :-). Alles recht zweckmäßig, kein unnötiger Schnickschnack. Föhn ist keiner in den Zimmern, diesen darf man sich aber kostenfrei am Empfang ausleihen. Da es weder Shampoo noch sonstige Toilettenartikel kostenfrei in den Zimmern hat, besteht die Möglichkeit diese am Empfang zu kaufen. Es gibt Shampoo, Conditioner und Duschgel in kleinen Tuben zu EUR 0,50 / St. Für mich sehr praktisch da ich nur mit Handgepäck geflogen bin und man ja nur eine sehr begrenzte Anzahl an Flüssigkeiten mitnehmen kann. Die Zimmer waren leider sehr hellhörig, aber das hatte ich schon erwartet 🙂

AVAHotelli

AVAHotelli

Das Frühstück war für mich sehr enttäuschend, es gab kaum frische Produkte, alles zudem sehr übersichtlich. Bis auf ein Paar Tomaten und Gurken war der Rest eher so na ja. Es gab auch für alle Hotelgäste nur 2 Scheiben Wurst und etwas Schinken, der allerdings nicht mehr so ganz frisch aussah 🙂 Beide Käsesorten waren Scheiblettenkäse. Die Brötchen waren TK-Ware und wurden vom Personal aufgebacken, Knäckebrote gab es auch. So alles in allem erinnert der Frühstückraum an ein Landschulheim 🙂

Freies WLAN war im ganzen Hotel verfügbar und hat super funktioniert!

Das Zentrum erreicht man entweder mit der Tram 7A (Fahrpreis pro Strecke EUR 3,–) oder dem Bus. Zurück zum Hotel habe ich die Tram 7B genommen, die Fahrt ist recht lustig und man sieht so einiges von Helsinki. Da ich nur eine Nacht in Helsinki war, habe ich nicht so viel Wert auf das Hotel gelegt. Es war generell ok, aber so ein Wohlfühlfeeling kam nicht auf. Mittwoch Abend ging es dann wieder nach Hause mit Airberlin!

Eure lightblue

Airberlin

Airberlin

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.