Essen und Trinken, Macarons
Schreibe einen Kommentar

Französische Macarons mit Whisky-Ganache

Red Velvet Macaron mit Schokoladen Whisky Ganache

Französische Macarons mit Whisky-Ganache

Fasziniert haben mich diese bunten runden Kleinigkeiten schon immer, vor allem durch diese verschiedene Farb- und Geschmacksvielfalt! Von mehreren Seite habe ich jedoch immer wieder gehört, wie schwierig die Macarons herzustellen sind und es bei den ersten Versuchen meistens nie geklappt hat. Ihr könnt Euch vorstellen, daß ich dadurch bereits voreingenommen war und mich demnach auch nicht an die Macarons rangetraut habe 🙂 Vor 2 Wochen viel mir per Zufall ein kleines Buch mit Macarons auf dem Cover in die Hände und da habe ich beschlossen, daß es endlich an der Zeit ist #challengeaccepted ! :)Manches funktioniert bei mir nur mit Druck von aussen, deshalb habe ich bei meinen Freunden mal angefragt, wer von Ihnen Interesse an Macarons hätte. Die Frage hätte ich mir sparen können, der Bedarf scheint ja enorm zu sein! 🙂 Mein erster Versuch ging natürlich in die Hose, ein Bild des Macarons-Massaker erspare ich Euch lieber 🙂

Herstellung der Macaronnage Red Velvet Macarons

Herstellung der Macaronnage Red Velvet Macarons

Herstellung der Macaronnage gelb

Herstellung der Macaronnage gelb

Für die Herstellung der Macaronnage braucht ihr folgende Küchenutensilien:

1 Silikon-Backmatte für Macarons (bei Amazon gekauft)
1 Spritzbeutel oder Spritze aus Kunststoff für aus Aufspritzen der Macarons-Masse
1 Küchenwaage digital (es kommt auf jedes Gramm an!)
1 feines Sieb
1 mehrere runde Schüsseln
1 Küchenmaschine mit Zerkleinerer-Funktion
1 Lebensmittelfarbe, flüssig (bei Amazon gekauft)

Für die Macaronnage braucht Ihr:

110 gr Puderzucker mit
60 gr gemahlenen, weissen Mandeln mischen

Separate Schüssel:
60 gr Eiweiss (bitte genau abwiegen)
40 gr Kristallzucker (kein Puderzucker)

Los geht’s!

Puderzucker und Mandeln gut miteinander vermischen, ich habe beides nochmal in meinen elektrischen Zerkleinerer gegeben, danach 2-3 Mal durch ein feines Küchensieb sieben. Danach das Eiweiss auf kleiner Stufe sahnig schlagen, ca. 5 Minuten lang. Nach und nach währendes des Aufschlagens immer wieder etwas Zucker dazugeben. Wenn Ihr eine schön glänzende, feste Masse habt ist es perfekt! Wer möchte kann noch einige wenige! Tropfen Lebensmittelfarbe dazugeben, aber erst zum Schluss. Auf kleiner Stufe mit dem Rührgerät einrühren. Nun nach und nach das Eiweissgemisch mit einem Teigschaber in die Zucker-Mandelmischung einarbeiten, bis alles gut vermischt ist. Die Macaronnage nun in den Spritzbeutel oder Teigspritze füllen und ca. 2-3 cm grosse Teigklekse auf die Silikonmatte aufsprizen. Das braucht etwas Übung, hat bei mir erst nach ein paar Anläufen geklappt. Wenn Ihr alles aufgespritzt habt, die Matte auf ein Backblech legen und von unten nochmal abklopfen, damit sich alles gleichmässig verteilt. Unbedingt 20 Minuten stehen lassen, damit sich auf der Macaronnage eine kleine Haut bilden kann. Wenn Ihr die Macaronnage vorher in den Ofen schiebt, wird der Teig reissen. Während die Macaronnage ruht, könnt Ihr den Ofen auf 150 Grad vorheizen. Backzeit beträgt zwischen 12 – 15 Minuten, mittlere Schiene. Selber habe ich hab meine Macarons während der Backzeit nicht aus den Augen gelassen ;-). Während der Backzeit den Ofen keinesfalls öffnen! Nach dem Backen die Macarons aus dem Ofen holen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig mit einem Teigschaber von der Silikonmatte lösen. Das ist etwas schwierig, hier sollte man vorsichtig arbeiten.Die Macarons solltet Ihr innerhalb von 3 Tagen gegessen haben, denn nur so schmecken Sie noch richtig gut. Ein Tipp von mir ist auch, die Füllung für Eure Macarons evtl. schon am Vortag zuzubereiten, je nachdem was ihr machen möchtet. Meine Wahl fiel auf eine Schokoladen-Whisky Ganache, da sich unter meinen Freunden doch einige Whisky-Kenner und auch Liebhaber befinden. Wer Interesse an Whisky hat darf gerne mal hier schauen.

Schokoladen-Whisky Ganache

200 gr. Hochwertige, dunkle Schokolade, mind. 70% Kakaoanteil
200 ml Sahne
8 -9 EL Whisky (nach Geschmack)

Schokolade fein hacken, zusammen mit der Sahne und dem Whisky in einen kleinen Topf und ganz kurz aufkochen lassen. Topf gleich zur Seite nehmen und ca. 4-5 Minuten stehen lassen, damit sich die Zutaten miteinander „anfreunden“ können 🙂 Die Ganache sollte nun leicht abgekühlt sein. Mit einem Mixstab oder Rührgerät nochmal alles Zutaten miteinander vermengen, in ein neues Gefäß umfüllen und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 4 Stunden stehen lassen, damit die Ganache fest wird. Bevor Ihr die Ganache in einen Spritzbeutel gebt, nochmal 1-2 Minuten auf mittler Stufe mit einem Handrührgerät aufschlagen und bei Zimmertemperatur 10 Minuten stehen lassen. Wer es gerne etwas schärfer mag, kann auch Chiliflocken in die Ganache einarbeiten 🙂 Auf meine Macarons habe ich jeweils einen dicken Klecks Ganache gegeben, den Deckel leicht angedrückt und als ich mit allen fertig war, ging es ab in den Kühlschrank. So können die Macarons nochmal über Nacht gut durchziehen.

Gutes Gelingen!

 

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.