Alle Artikel mit dem Schlagwort: Pasta

Spaghetti alla Puttanesca

Spaghetti alla Puttanesca

Die Spaghetti alla Puttanesca kommen ursprünglich aus Süditalien, Sardellenfilets, Kapern und Knoblauch zaubern ein wunderbar würziges Gericht. Wie es allerdings zu seinem kuriosen Namen kam, da scheiden sich die Geister ;-) …alla Puttanesca heisst so viel wie „nach Hurenart“.  Nun, wer auch immer die Soße und Zubereitung erfunden hat, mir ist es egal :)

I sea pasta Tagliatelle mit Spargel

I sea pasta Tagliatelle mit Spargel

Tagliatelle aus Meeresalgen. Interessant! Wild organic seaweed steht vorne auf der Verpackung. Mein Interesse ist geweckt! Mehrere Fragen schossen mir gleichzeitig durch den Kopf. Geht das denn? Schmecken die nach Fisch? Riecht das? Kann man das tatsächlich essen? Wie kann ich die denn zubereiten? Meine Neugierde hatte gewonnen, denn ich mag ja solche Sachen wie z. B. auch Chips aus Algen. Die Meeres-Spaghetti, so nennt man die auch,  sind zudem noch bio, vegan, glutenfrei und low-carb! Sogar Future-Food wird sie genannt.

Spaghetti alla Carbonara

Spaghetti alla Carbonara

Wo genau das Gericht seinen Ursprung hat, da scheiden sich offensichtlich die Geister. Vermutlich hat es seinen Ursprung im Trentin oder Val D’Aosta denn dort gibt es den Beruf des Köhlers am häufigsten. Alla Carbonara heißt nach Köhlerinart, daher meine Vermutung. Die Römer behaupten von sich ja auch, daß die Carbonara aus ihren Töpfen stammt. Man munkelt zudem, daß es eines der Lieblingsgerichte von Sofia Loren war. Wer weiß, wer weiß. Nachvollziehbar ist es allemal!

Ravioli mit Maronenfüllung auf dem Teller

Ravioli mit Maronenfüllung – Ravioli alla castagne

Heisse Maronen erinnern mich immer an meine Kindheit. Jeden Samstag im Herbst war ich mit meinem Vater in der Stadt, dort haben wir uns immer eine Papiertüte gefüllt mit heissen Maronen gekauft und sofort gegessen. Wir sassen dann zusammen auf der Bank und haben gewettet, wer die meisten verputzen konnte. Vermutlich hat mein Vater mich jedes Mal gewinnen lassen ;-) Der Duft von süssem Herbstlaub, frischer Wind und heissen Maronen, das ist Herbst für mich. Dieses Gericht zaubert ein bisschen Herbst auf euren Teller!