Gin + Tonic
Schreibe einen Kommentar

The Duke Gin – Die Kunstedition

The Duke Gin von vorne

Den The Duke Gin gibt es nun für kurze Zeit auch in einer kunstvollen gestalteten Limited Edition.

Aus einem Gaumenschmaus wurde nun auch ein Augenschmaus, wobei mir das ursprüngliche Etikett sehr gefällt. In 6 tollen neuen Designs ist die limitierte Kunstedition, die in Kollaboration mit dem Münchner Kreativkollektiv FYFY entstand, nun erhältlich. Das Team von The Duke Gin und auch die Bande von FYFY sind beide in München angesiedelt. Da liegt die Vermutung nahe, daß man sich mal zwanglos auf einen oder mehrere Gin getroffen hat und dabei die Idee der Kunstedition entstanden ist. Die passenden Künstler waren schnell gefunden (wahrscheinlich alles Gin-Enthusiasten!) und schon ging es an das Design der Etiketten.

Des Herzogs neue Kleider

The Duke Gin - Kunstedition

The Duke Gin – Kunstedition – Quelle Foto The Duke Gin

So sehen sie nun aus, die neuen Kleider des Herzogs unter den Gins. Jedes Etikett wunderschön gestaltet und ein Volltreffer.

Kupferedition, Munich Magic Edition, Gin des Lebens

Linda Nübling „Kupferedition“, Annette Granados Hughes „Munich Magic Edition“ & Gabe „Gin des Lebens Edition“ interpretieren – paarweise auf jeweils 2 Etiketten – auf ihre individuelle Art den Geist des Gins. Jedes der Etiketten spiegelt auf eigenwille Art den Charakter des Gin wieder, entweder minimalistisch, magisch oder ursprünglich.

Mein Favorit

Mein Favorit ist die Kupferedition mit dem weißen Etikett von Linda Nübling. Minimalismus trifft auf Design trifft auf Genuss. Das kunstvoll gestaltete Etikett verrät uns einige der im Gin enthaltenen Botanicals, die dem Gin seinen außergewöhnlichen, unverkennbaren Geschmack verleihen. Insgesamt sind es 18. Die Künstlerin beschränkt sich bei dem Etikett auf die Inhalte des Gin, in grafischen Formen erkannt man Wacholder, Zitrone und Ingwer. Auch der DUKE selber wurde typographisch neu dargestellt. Gelungen darf ich sagen!

The Duke Gin von oben

The Duke Gin – Kunstedition – Kupferedition

The Duke Gin von vorne

The Duke Gin – Etikett – Kupferedition

Kupferedition – Video

Neuer Look – gleicher Inhalt

Zwar präsentiert sich The Duke Gin äußerlich neu, inhaltlich hat sich aber nichts geändert. Der The Duke Gin wurde bereits ausgiebig von mir getestet. Zu meinem Bericht über den The Duke Gin geht es hier.

The Duke Gin Kunstedition

The Duke Gin Kunstedition – Quelle Foto The Duke Gin

Bezugsquellen

Seit Mitte August gibt es die originellen Werke in limitierter Auflage (jedes Motiv hat eine Auflage von 2.000 Flaschen) entweder direkt im Gin Online Shop oder bei FYFY (und da gibt es noch andere tolle Sachen, sogar den Artprint von den verschiedenen Etiketten).

Wer sich eine der tollen Flaschen sichern möchte sollte nicht lange zögern 🙂 Wann hat man schon mal die Auswahl an 6 verschienden Designs für ein so tolles Produkt wie den The Duke Gin? Wer also noch keinen Duke im Haus hat sollte jetzt zuschlagen, die Flaschen sind äußerst dekorativ.

GinGin!

________________________________________________________________

Die Flasche wurde mir von The Duke Gin kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Berichterstattung stand mir frei.

 

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.