Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Sauna – meine Do’s und Don’ts

Richtig saunieren - meine Do's und Don'ts für einen entspannten Saunabesuch

How to Sauna – Do’s und Don’ts für die Sauna

In die Sauna gehe ich fast schon mein ganzes Leben, egal bei welcher Jahreszeit. Ein Saison gibt es für mich nicht. Freunde fragen mich immer was man denn so dabei haben sollte. Ausgehend von einem Saunabesuch bei dem du auch mehrere Saunagänge machst habe ich mal ein paar Do’s und Don’ts für dich zusammengefasst.

Wichtig für deinen Saunabesuch sind

Basics

  • 1 Badetasche
  • 1 paar Badeschuhe (gerne Flip-Flop)
  • 1 Bademantel
  • 1 großes Handtuch zum Liegen oder darauf Sitzen
  • 1 großes Handtuch für Dusche bevor es nach Hause geht
  • 1 Handtuch für die Haare
  • frische Unterwäsche/Socken
  • Duschgel
  • Shampoo
  • Seife

Extras (nicht nur für die Damen)

  • Peeling für den Körper
  • Peeling für das Gesicht
  • Gesichtsmaske
  • Haarkur
  • Duschhandschuh aus Sisal
  • Dicke Socken (deine Füße mögen es warm im Winter zwischen den Saunagängen)

Duschen

Bevor du in die Sauna betrittst solltest du auf jeden Fall ausgiebig duschen. Hygiene ist gerade in der Sauna besonders wichtig und wenn ich ganz ehrlich bin finde ich fasts nichts ekliger als wenn jemand ungeduscht die Sauna betritt. Die Dusche ist auch wichtig, damit du den Fettfilm von Körper und Gesicht abwäschst und evtl. Kosmetikrückstände entfernst. Persönlich benutze ich zusätzlich ein sanftest Peeling während der Dusche, eines fürs Gesicht und eins für den Körper. Dadurch entferne ich alte Hautschüppche und kann besser schwitzen. Dazu benutze ich zusätzlich einen Duschhandschuh aus Sisal, um die Durchblutung anzuregen.

Nach dem Duschen

Es ist ganz wichtig sich nach der 1. Dusche gut abzutrocknen bevor man die Sauna betritt. Warum? Trockene Haut schwitzt einfach besser und genau das willst man ja bei deinem Saunagang erreichen.

Das Handtuch für deine Saunagänge

Ganz wichtig: Keinen Schweiss auf das Holz! Egal ob du liegst oder sitzt, keine deiner Körperpartien sollte das Holz berühren. Genau so eklig wie nicht zu duschen ist es, wenn jemand ein zu kleines Handtuch benutzt und Schweiss nach unten tropft. Also, Füße auch auf das Handtuch!

Nackt oder nicht nackt?

Nackt. Während dem Saunagang trägt man keine weitere Bekleidung wie z. B. Badesachen. Das ist in Deutschland und ganz vielen anderen Ländern so. In meiner Stamm-Sauna steht das auch so an der Tür. Wenn dir das aber total unangenehm ist dem empfehle ich einfach ein 3. Handtuch mitzunehmen und es sich umzuwickeln.

Essen und Trinken in der Sauna

Persönlich esse ich immer nochmal eine Banane oder eine andere Kleinigkeit, ca. 1 Stunde bevor ich in die Sauna gehe. Dazwischen esse ich nichts, da das den Kreislauf zu sehr belastet. Wenn du eine längere Pause zwischen deinen Saunagängen einlegst und Hunger hast, kannst du auf einen Apfel zurückgreifen. Eine 1,5 L Flasche Wasser habe ich immer dabei und in der Regel trinke ich die während meinem Saunabesuch auch aus. Trinken nach den Saunagängen ist extrem wichtig, aber bitte keinen Alkohol! Gut sind Wasser, ungesüsste Tees oder Fruchtschorle.

Zeit

Nimm dir Zeit! Die Sauna ist zum Entspannen und zum Erholen da. Ideal sind 3 Saunagänge mit 3 entsprechenden Ruhepausen. Gönn dir auch ein separates Fußbad wenn deine Sauna das anbietet. Ganz besonders Anfänger sollten darauf achten die Ruhepausen von mind. 10 -15 Minuten zwischen den Saunagängen einzuhalten. Also nimm dir mindestens 2 Stunden Zeit für deinen Saunabesuch, wenn möglich länger. Lass deine Seele baumeln!

Gaffer in der Sauna

Die gibt es sowohl in den Damen- bzw. Herrensaunen als auch in den gemischten Saunen. Das ist leider so und da kann man wohl auch nichts machen. Wenn mir das auffällt, dann starre ich einfach zurück und frage ob ich irgendwie helfen kann. Dann gibt sich das Gaffen sehr schnell. Aber liebe Gaffer und Spanner, ein Saunabesuch ist zum Entspannen und zum Wohlfühlen da und nicht, um zusätzlich noch angestarrt zu werden.

Hands off

Jeder behält seine Hände bitte für sich. Antatschen, fummeln oder Ähnliches gehören nicht in eine öffentliche Sauna. Das gilt für Paare als auch für Singles. Dafür gibt es genügend andere Etablissements 😉

Schmuck

Bekanntlich wird es in der Sauna ja heiss, deswegen solltest du besser deinen Schmuck ablegen. Ganz besonders Halsketten können sehr unangenehm werden und es kam auch schon zu Brandverletzungen. Also Schmuck zu deinen Wertsachen ins Schließfach legen oder gar nicht erst mitnehmen.

Ruhe bitte

Generell sollte man sich in der Sauna ruhig verhalten, lautes Reden, Lachen oder sogar Rufen sind nicht gerne gesehen bzw. gehört. Die Sauna ist eine Ort der Entspannung und Erholung und sollte von jedem Saunabesucher respektiert werden. Das Motto meiner Stammsauna lautet: Schweigen ist Gold 🙂 und das gilt von dem Moment an, in dem du die Sauna betritts. Wenn du etwas zu sagen hast, dann bitte leise.

Dauer einer Saunaganges

Empfohlen werden in der Regel 8 bis 12 Minuten pro Saunagang, nur wirklich geübte Saunagänger bleiben länger sitzen. Persönlich mache ich die Länge meines Saunaganges auch abhängig davon, welche Sauna ich benutze. In der finnischen Holzsauna mit 100° reichen auch mir 12 Minuten denn übertreiben sollte man es nicht. Wichtig ist auch hier nur so lange zu bleiben, wie man sich noch wohl fühlt. Ein Saunagang ist schließlich keine Competition 😉

Aufguss

Für mich mein persönliches Highlight während meines Saunabesuches. In der Regel bietet jede größere Sauna zu verschieden Zeiten ganz unterschiedliche Aufgüsse an. Egal ob Saunamed, fruchtige Aufgüsse, Aufgüsse zusammen mit Klangschalen. Einfach toll! In der Regel wird 3 x aufgegossen und der Bademeister verteilt den Dampf mit einem Handtuch oder großem Fächer. Danach wird jeder Gast noch angewedelt, was den Sauaneffekt noch erhöht. Während einem Aufguss ist das Betreten der Sauna untersagt, um den Ablauf nicht zu stören. Wer aber während dem Aufguss die Sauna verlassen möchte bzw. muss, tut dies leise und unauffällig.

How to Sauna

  1. Du gehtst trocken bzw. abgetrocknet in die Sauna und suchst dir einen Platz aus, in Idealfall nicht in der Nähe des Ofens, da die Steine darum extrem aufgeheizt sind und es im Falle eines Aufgusses unglaublich heiss werden kann.
  2. Bedenke, je höher du sitzt desto heißer!
  3. Du breitest dein großes Handtuch aus und legst bzw. setzt dich darauf ohne das Holz zu berühren.
  4. Behalte die Uhr im Auge damit du die Zeit nicht überschreitest, in ganz vielen Saunen gibt es an der Wand die Sanduhren.
  5. Gleichmäßiges und regelmäßiges Atmen sind sehr wichtig. Atme öfter tief ein und langsam wieder aus.
  6. Wenn du liegst dann richtest du dich am besten ca. 2 Minuten vor dem Verlassen der Sauna auf und setzt dich hin. Dein Kreislauf wird es dir danken.
  7. Wenn du oben gesessen bist dann setz dich doch eine Stufe weiter runter bevor du die Sauna verläßt.
  8. Du verläßt die Sauna leise, suchst deine Badeschuhe und gehts im Idealfall für eine paar Minuten nach draussen an die frische Luft um deine Atemwege abzukühlen. Bewegung ist gut!
  9. Erst jetzt gehtst du kalt duschen, danach kannst du auch in ein Tauchbecken, um dich komplett abzukühlen. Aber vorher duschen!
  10. Such dir einen ruhigen Ort, trink etwas und lass deine Seele baumeln
  11. Deine Ruhepause beträgt mindest 10 – 15 Minuten.

Auf gar keinen Fall

…krank in die Sauna gehen! Egal ob du Fieber hast, erkältet bist oder dir geht es sonst nicht gut. Auf keinen Fall gehst du in die Sauna! Die Hitze in der Sauna schwächt dein Immunsystem im Kampf gegen die Krankheitserreger massiv und kann dadurch noch verschlimmert werden. Ausserdem besteht die Gefahr, dass du andere Saunagäste ansteckst. Auch eine Erkältung die sich eventuell erst ankündigt kann durch einen Saunagang erst richtig ausgelöst werden. Leg dich lieber ins Bett und schlaf dich aus.

Wertsachen

Solltest du lieber zu Hause oder im Auto lassen. Persönlich nehme ich immer nur das Geld für den Eintritt mit und max. 5 Euro für den absoluten Notfall. Mobiltelefone, Kameras, etc. sind in der Sauna sowieso verboten, also brauchst du sie erst gar nicht mitnehmen.

Abstand

Generell finde ich es wichtig in der Sauna Abstand zu halten, das verlangt die Etiquette einfach. Man sitzt sich seinem Sitznachbar quasi nicht auf den Schoss und wenn die Sauna zu voll ist, dann warte ich eben einen Moment. Es gibt natürlich auch peinliche Momente in der Saua, wenn man eventuell Arbeitskollegen oder soger einen Vorgesetzten trifft. Das lässt sich nicht vermeiden und im besten Fall ignoriert man das einfach. Ein kurzes, freundliches Nicken ist angebracht und ich achte dann immer noch darauf, mit der Person nicht den selben Saunagang zu machen 😉

Bedenke immer, die Welt ist ein Dorf!

 

Ich hoffe ich konnte dir ein paar Tipps geben und wenn du selber noch Ideen hast dann teile diese doch mit mir und meinem Lesen in dem du kommentierst.

Foto: CC BY-SA Thomas Wanhoff

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.