Essen und Trinken, Gin + Tonic
Schreibe einen Kommentar

Spitzmund Gin

Spitzmund Gin

Der Spitzmund Gin

Was mir natürlich zu aller erst aufgefallen ist war der Name. Spitzmund. Ein schöner Name. Spitzer Mund. Vorfreude auf Genuss bedeutet das für mich und und treffender kann ich den Spitzmund Gin nicht beschreiben. Schön kommt er daher, in seinem schwarzen Gewand, abgefüllt in einer Tonflasche mit weissem Logo. Die Flasche ist ein Hingucker, aber das war auch schon sein Vorgänger, der MediGin. Irgendwie hatte mir dieser Look gefallen. Gin als Medizin in einer Art Hustensaftflasche.

Der Spitzmund Gin ist der hauseigene Gin der Trafo Bar Kiel. Wir haben es hier nicht mit einem London Dry Gin zu tun sondern mit einem New Western Dry Gin. Aber was ist eigentlich ein New Western Dry Gin? Der NWDG wird nicht nur in Europa hergestellt sondern auch in den USA. Im Gegensatz zu den strengen Regeln bei der Herstellung eines typischen London Dry Gin gibt es keine vorgeschriebenen Richtlinien bei der Herstellung des NWDG. Es obliegt dem Destillateur, wann und wie viele der aromatisierenden Botanicals hinzugefügt werden und wie oft destilliert wird. Der Hauptgeschmacksträger bleibt aber der Wacholder, damit das Destillat auch den Namen Gin tragen darf.

Mir persönlich hat der Spitzmund Gin pur am besten geschmeckt, ein Eiswürfel dazu und fertig.
So kommen alle Botanicals am besten zur Geltung. Vor allem schmeckt man Pflaume, Apfel und Haselnuss neben den typischen Botanicals wie Wacholder, Koriander und Zitrone. Der Spitzmund Gin hat eine ganz feine und leichte Spritzigkeit die man mit einem hochwertigen Tonicwasser wie z. B. Fever Tree, Thomas Henry oder 1724 noch hervorheben kann. Ein kleine Orangenzeste dazu und fertig. Selber habe ich den Spitzmund Gin mit allen 3 Tonicwassern getestet und für gut befunden.

Während meiner Gin Tasting Session beim Foodblogger Camp in Reutlingen wurde der Spitzmund Gin mit Fever Tree Tonic und einer Vanilleschote verkostet. Traumhaft!

Als Überraschung zum Schluss entdeckt der feine Gaumen noch etwas Muskatblüte, ganz sanft ohne aufdringlich zu wirken.

Ein ganz wunderbar sanfter, ausgewogener Gin der in keiner Hausbar fehlen darf. Dieser Gin ist etwas für echte Geniesser und solche die es werden wollen 🙂 Tolle Rezepte und Empfehlungen findet ihr übrigens hier.

Gin Tasting by Küchenflug

Gin Tasting by Küchenflug

Der Spitzmund Gin wurde mir freundlicherweise von Andreas Werner für mein Gin Tasting anläßlich der Foodblogger Camp 2016 in Reutlingen #fbcr16 zur Verfügung gestellt. Nochmal vielen herzlichen Dank dafür und es hat mich sehr gefreut, diesen Gin vorstellen zu dürfen.

Spitzmund Gin

Spitzmund Gin

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.