Essen und Trinken, Vegan
Kommentare 1

Pasta mit Fenchel & Knoblauch vegan Pasta al Finocchio vegano

Pasta mit Fenchel und Knoblauch

Ich liebe Pasta. Das ist es auch schon. Egal in welcher Variante. Ich liebe auch Fenchel, egal ob als Tee, Honig oder Bonbon. Gerne auch als Salat. Schmeckt mir. Warum nicht beides kombinieren? Wenn ich mich nicht täusche hat das Rezept seinen Ursprung auf Sizilien, aber auch in Norditalien ist das Gericht sehr bekannt und beliebt. Pasta in Kombination mit Gemüse ist ja immer vegan bzw. vegetarisch, abhängig von der Pasta. Mein Rezept ist sehr einfach und schnell zubereitet.

 

Zutaten für 2

250 GR Pasta (Tagliatelle oder Fettuccine passen am besten)
200 GR Fenchel, frisch
2 Knoblauchzehen
1 TL Fenchelsamen
Olivenöl
Salz
Pfeffer

So gehts

Fenchel abwaschen, das Äussere entfernen falls es unschöne Stellen haben sollte und in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Fenchel zusammen mit dem Fenchelsamen dazugeben. Langsam garen. Knoblauch schälen, fein hacken und dazugeben. Das ganze sollte so ca. 15 Minuten garen, dann sollte der Fenchel schön weich sein. In der Zwischenzeit die Nudeln al dente kochen und eine halbe Tasse vom Nudelwasser aufheben, bevor das Wasser abgegossen wird. Das übrige Nudelwasser zum gegarten Fenchel dazugeben und nochmal kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss kommt die gekochte Pasta dazu, alles schön vermengen und servieren. Besonders schön sieht es aus, wenn man vom Fenchel das Fenchelgrün fein hackt und unter die Pasta hebt. Wer mag gibt noch Parmesan dazu. Dann ist das Gericht natürlich nicht mehr vegan. Die Veganer rösten stattdecken gemahlene Mandeln an. Schmeckt auch super!

Weitersagen heißt unterstützen!

1 Kommentare

  1. Pingback: Pasta mit Fenchel | Eric-Oliver Mächler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.