Essen und Trinken, Gin + Tonic
Schreibe einen Kommentar

Granit Gin

Granit Gin aus dem Traditionshaus Penninger

Granit Gin

Ein Gin aus Bayern der 100% Bio ist und auf allerlei exotische Botanicals verzichtet. Ein bodenständiger Gin aus dem Traditionshaus Penninger, das mir vor allem durch seinen Blutwurz zuvor schon bekannt war. Auch Penninger schwimmt auf der deutschen Gin-Welle mit und hält sich  sehr gut mit der Nase nach oben :). Neben den bekannten Gin-Botanicals treffen wir beim Granit Gin ausschließlich auf ausgewählte bayrische Kräuter, die dem Gin seine besondere Note geben. Auffällig ist die besondere Weichheit des Granit Gin, die nach Angaben von Penninger durch das kristallklare Wasser aus bayrischen Bergen sowie der besonderen Art der Filtration. Der letzte Schritt der Filtration erfolgt nämlich über Granitsteine und das ist wohl das Geheimnis der besonderen Weichheit in Kombination mit dem Bergwasser.

Story

Jedem Gin steht natürlich auch seine kleine besondere Geschichte zu, beim Granit Gin ist es der Granitstein, der bei jeder Flasche mit dabei ist. Zu einem als Aufhänger und Überleitung zur besonderen Art der Filtration, zum Anderen als besonderes kleines Gadget. Den Stein kann man ins Gefrierfach legen und später zur Kühlung des Getränks verwenden. Eine nette kleine Idee die den Gin zu etwas Besonderem macht, ohne überzogen zu wirken. Meinen habe ich leider verloren.

Eindruck

Wie schon beschrieben ist der Granit Gin im Mund sehr weich, angenehm würzig und man schmeckt im Abgang ganz deutlich die Enziannote heraus. Wenig Wacholder meiner Meinung nach, am Anfang sehr kräuterlastig aber das verfliegt schnell. Schön finde ich, daß der Granit überhaupt nicht „sprittig“ schmeckt, dann das mag ich gar nicht. Im Mund breitet sich eine schöne „Samtheit“ aus. Der Granit eignet sich dadurch auch sehr gut als sogenannter Sipping Gin, d.h. perfekt zum pur genießen.

Botanicals

Bei den Botanicals treffen wir auf die üblichen Verdächtigen wie Wacholder, Zitronenschale, Koriander, Kardamon und Lavendel, dabei treffen wir auch noch auf Angelikawurzel, Arnika, Melisse, Bärwurz und Enzian. Beim Nosing und Tasting meine ich auch Noten von Thymian und Rosmarin erkannt zu haben.

Die Flasche

Trotz der doch maskulinen Flasche und dem Granitstein als „Schmankerl“ wage ich zu behaupten, daß der Granit Gin vor allem bei Frauen gut ankommt aufgrund seiner Sanftheit und leichten Süße. Die Flasche hält was sie verspricht. Bodenständigkeit, Geschmack aber keine Extravaganz. Das was du siehst bekommst du auch.

Tonic

Meine Tonic Empfehlung sind das Gent’s Swiss Roots Tonic, Thomas Henry Tonic, Schweppes Indian Tonic und Fevertree. Alle 4 Tonics habe ich mit dem Granit Gin getestet und für gut befunden 🙂

Fakten

GRANIT Gin ist die erste bio-zertifizierte Spezialität aus dem Hause Penninger. Zertifizierungsstelle Straubing DE-ÖKO-037.

Bezug

Den Granit-Gin in der 0,7 L Flasche mit 42% Volumenalkohol bekommst du hier.

Anmerkung: Die Flasche wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt und die Berichterstattung stand mir frei. Keine Werbung nur Liebe 🙂

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.