Champagner, Essen und Trinken, Lifestyle
Kommentare 2

Champagner Comte de Brismand von LIDL

Champagner Comte de Brismand

Champagner Comte de Brismand

Ehrlich gesagt war ich doch etwas überrascht als ich vor ein paar Jahren die ersten Champagnerflaschen bei verschiedenen Discountern entdeckt hatte. Champagner kauft man doch eigentlich nicht im Discounter, oder? Schon gar nicht an Silvester. Wer kauft denn so etwas? Das kann doch nichts sein habe ich gedacht. Maximal ein besserer Sekt, so dachte ich zumindest. Weit gefehlt! Stiftung Warentest bestätigt, dass es sich hier um ein sehr gutes Produkt handelt, das sich vor seinen berühmten Brüdern nicht verstecken muss. Bei einem Preis von unter EUR 15,– pro Flasche darf man schon mal zugreifen.  Gerne auch zwei mal.

Warum wird eigentlich abgeraten? Experten haben in der Vergangenheit immer davon abgeraten, da die Herkunft der Trauben selten bzw. gar nicht genannt wurde. Die Trauben sollten bzw. müssen aus dem Gebiet der Champagne stammen, damit das Endprodukt die Bezeichnung „Champagner“ tragen darf. Ganz anders beim Comte de Brismand, stammt er doch aus dem Hause Vranken/Pommery. Vranken/Pommery ist derzeit der zweitgrößte Champagnerhersteller in Frankreich und gehört zu den renommiertesten Häusern.

Champagner Comte de Brismand Etikett vorne

Champagner Comte de Brismand Etikett vorne

Der Comte de Brismand ist ein Cuvée aus Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Spannend finde ich, dass sogar Kenner den Lidl-Champagner nicht von den hochpreisigen Produkten unterscheiden konnten.

Beim Comte de Brismand treten die Noten von einem reifen Apfel stark in den Vordergrund, beim Einschenken schäumt er stark. Der Schaum legt sich aber nach wenigen Sekunden im Glas ab. Mein erster Eindruck ist eine sehr angenehmen Bitterkeit, beim Abgang ist er im Vergleich zu anderen Champagnersorten aber relativ süß. Lediglich vermisse ich den exquisiten fauligen Geschmack den ich an Champagner so sehr liebe.  Genau diesen Geschmack nehme ich nicht so deutlich wahr.

Champagner Comte de Brismand Flaschenhals

Champagner Comte de Brismand Flaschenhals

Persönlich ist er mir zu süß, bzw. zu lieblich was der Qualität aber keinen Abbruch tut. Den Comte de Brismand rate ich gut gekühlt relativ zügig zu trinken da er nach ca. 15 Minuten anfängt leicht schal zu werden. Von einem bekannten Sommelier habe ich gelernt das ein Champagner dann eine sehr hohe Qualität hat, wenn er nach 30 Minuten im Glas noch immer hervorragend schmeckt.

Wie bei allem entscheidet einzig und alleine der persönliche Geschmack und es ist völlig in Ordnung seinen Champagner im Discounter zu kaufen. Egal zu welchem Anlass!

Darauf ein Glas Champagner!

Weitersagen heißt unterstützen!

2 Kommentare

  1. Hi Diana,

    erstmal, gefällt mir dein Artikel sehr gut! Ja, mancher Kenner verurteil. Discounter Champagner zu schnell.

    Allerdings gibt es zwei Stellen im Text die bei mir die Alarmglocken leuten lassen. Nein ist ist nicht der „exquisit faulige Geschmack“, den ich persönlich eher mit „hefeartig“ beschreiben würde 😉, sondern die Süße und deine Empfehlung des stark gekühlten und zügigen Genußes. Denn eine relativ hohe Dosage wird leider oft dafür benutzt Fehler im Geschmack auszugleichen, vor allem wenn es sich eigentlich um einen trockenen „Brut“ Champagner handelt. Zusätzlich sollte die Trinktemperatur von gutem Champagner zwischen 9 – 10 °C liegen. Wenn der Comte De Brismant mit etwas Temperatur schnell schal schmeckt ist für mich ein weiteres Zeichen, dass die Qualität eben doch nicht so gut ist. Daher kann ich dir leider auch nicht zustimmen, dass man Champagner beim Discounter kaufen sollte.

    Das ist, wie gesagt, nur meine Meinung, aber ich empfehle immer für das selbe Geld sehr guten Cremant oder Winzersekt zu kaufen. Denn für akzeptablen Champagner muss man doch etwas mehr ausgeben. Wobei man schon um die 20 € anständige Winzerchampagner bekommt. Sorry für den langen Kommentar, aber das musste ich einfach loswerden! 😉

    • Hallo Matthias, erstmal lieben Dank für deinen Kommentar! Finde ich super! Persönlich stimme ich dir zu 100% zu, auch ich bin ein Fan von Cremant oder Winzersekt. Denke der Comte de Brismant ist für den etwas kleineren Geldbeutel eine sehr gute Alternative oder eben für diejenigen, die nicht so viel Geld ausgeben möchten. Manch einer greift bei diesem Preis (momentan für 9.99!) doch sehr gerne zu und die Möglichkeiten bzw. die Motivation an Winzersekt / Winzerchampagner hat nicht jeder. 😉 Nun sage ich ja nicht, dass jeder seinen Champagner beim Discounter kaufen sollte, ich sehe es eher als Möglichkeit oder eine Alternative. Ein schlechtes Produkt hat man jedenfalls nicht gekauft 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.