Essen und Trinken, Vegan
Schreibe einen Kommentar

Pastinaken & Kartoffelpüree vegan mit Wasabi

Pastinaken Kartoffelpüree vegan

Das Pastinaken & Kartoffelpüree in Kombination mit Wasabi gibt dem ganzen noch etwas Pfiff. Die Pastinaken sind ja von Natur aus recht süss und brauchen, wie ich finde einen Kontrast, damit das ganze nicht zu süss und zu langweilig wird. Das Rezept ist ganz einfach uns sehr leicht nachzukochen.

Zutaten

500 – 600 GR Kartoffeln, mehlig kochend
500 GR Pastinaken
20 GR Alsan
1 Tasse Mandelmilch, ungesüsst
Wasabipaste
Salz
Frühlingszwiebeln

So gehts

Die Kartoffeln und die Pastinaken schälen, grob würfeln und zusammen in einen Kochtopf geben. Mit Wasser auffüllen, daß es gerade so bedeckt ist. Salz dazu, Deckel draub und ca. 15 Minuten gar kochen. Danach über ein Küchensieb das ganze Wasser abschütten und ca. 2-3 Minuten warten, damit auch das ganze Wasser abgegangen ist. Nun das ganze zurück in den Topf und die Alsan dazu. Mit einem Pürierstab alles fein pürieren, nach und nach die Mandelmilch hinzufügen. Selber habe ich e einen ESGE Zauberstab und damit funktioniert das ohne Probleme. Mit dem Zauberstab kann ich auch warme bzw. heisse Speisen pürieren. Zum Schluss gebe ich noch die Wasabipaste hinzu und mische alles kräftig durch. Bei der Menge der Wasabipasta habt ihr freie Hand ;-). Wer mag darf gerne nachsalzen, ich mache das immer abhängig von dem, was es noch dazu gibt. Sehr lecker wäre ein Ratatouille!

Zum Schluss und weil es so hübsch aussieht das Püree auf einen Teller geben und mit den Frühlingszwiebeln garnieren.

Gutes Gelingen!

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.