Essen und Trinken
Schreibe einen Kommentar

Rumkugeln

Rumkugeln

Wer kennt Sie nicht, die Rumkugel. Einfach ein Klassiker und selbstgemacht einfach herrlich! Bei meinem Rezept wird kein Kuchenteig bzw. Kuchenreste verwendet, hier gibts fast nur Schokolade, Zucker und Rum! Mehr braucht es eigentlich auch nicht. Das Rezept ist sehr einfach und kann ohne grossen Aufwand zubereitet werden.

Zutaten

200 GR Kuvertüre, Zartbitter
100 GR Schokolade, Vollmilch oder Zartbitter
8 EL Rum
100 GR Mandeln, gemahlen, abgezogen
125 GR Süßrahmbutter, weich
250 GR Puderzucker
150 GR gehobelte Schokolade oder Streusel
1 Prise Salz

So gehts

Kuvertüre und Schokolade zerkleinern und im Wasserbad schmelzen lassen.  Mandeln, Salz und den Rum hinzufügen und weiter rühren. Es soll eine homogene Masse ergeben. Die Butter langsam schaumig rühren und löffelweise den Puderzucker unterheben, bis eine feine Buttercreme entstanden ist. Diese dann löffelweise unter die Schokoladenmasse unterheben, bis sich alles gleichmässig verteilt hat. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen, aber mindestens eine Stunde. Zur Formen der Kugeln am besten Einmalhandschuhe anziehen 😉 Die fertigen Kugeln am besten auf Backpapier legen, bevor ihr Sie in der gehobelten Schokolade wälzt. Danach nochmal kalt stellen, auch hier wieder am besten über Nacht.

Die Rumkugeln sind ein Traum und schmecken mir persönlich sehr viel besser als die Variante mit Kuchenresten…aber wer hat denn auch schon Kuchenreste? 😉  Für das Rezept habe ich meinen Lieblings-Rum verwendet, den Plantation 😉

Hoffe euch gefällt das Rezept und wie immer wünsche ich gutes Gelingen!

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.