Europa, Hotel, Reisen
Kommentare 1

Eine Nacht im Aloft in Stuttgart

Das Aloft Stuttgart, wieso weshalb warum ….

 

Mal wieder Stuttgart, mal wieder auf Hotelsuche. Das war in der letzten Zeit öfters der Fall. Als Bloggerin nimmt man ja dann doch an einigen Veranstaltungen in unserer schönen Landeshauptstadt teil und man bleibt ja gerne auch mal etwas länger. Wenn der Event spannend und die Gesellschaft angenehm ist, gehöre ich eher zu den „late birds“ und ziehe es vor, vor Ort zu übernachten. Meine Wahl fiel auf das Aloft Stuttgart, da ich zu einem Starwood Preferred Guest Mitglied bin, zum anderen weil ich dieses Jahr schon in Abu Dhabi im Aloft übernachten durfte (was mir übrigens sehr gut gefallen hatte!). Leider war es etwas schwierig auf deren Webpage direkt zu buchen (liegt angeblich an meiner Mitgliedsnummer), so musste es dann über ein anderes, bekanntes Buchungsportal gehen. Spannend fand ich es auch, daß das Aloft an das Milaneo Shopping Centre angegliedert ist, somit war mein Shoppingerlebnis für den Samstag schon geplant. Leider war die Anreise Aloft Stuttgart aufgrund der bekanntlich intensiven Verkehrssituation im Raum Stuttgart etwas anstrengend und ich kam zudem relativ spät an. So blieb mir leider keine Zeit, Fotos vom Zimmer zu machen. Das von mir gebuchte Zimmer war ein Urban Room mit Blick zu Strasse, WiFi inklusive. Eigentlich blöd, dass man das mit dem WiFi immer extra erwähnen muss denn eigentlich sollte das Standard bei allen Hotels sein. Verkehrsgeräusche habe ich keine gehört, alles sehr gut schallisoliert.

Geparkt wird in der Tiefgarage vom Milaneo, die Wegbeschreibung könnte zwar etwas genauer sein, gefunden habe ich es aber dann doch.  Parkgebühren sind nicht inklusive und müssen direkt am Ticketautomat entrichtet werden. Tagessatz 24 Stunden liegt bei über EUR 20,–, auch für Hotelgäste. Direkt von der Tiefgarage kann man bis zur Lobby hoch fahren und einchecken, was sehr praktisch ist. Typisch Aloft alles sehr unkompliziert, flexibel und dynamisch. Das ist mir dieses Jahr bereits in Abu Dhabi positiv aufgefallen. Persönlich mag ich diesen modernen Chic sehr, ohne das alles gleich abgehoben wirkt. Preis- Leistung für mich völlig in Ordnung.

Ganz besonders gut gefallen hat mir das Bett, da hat einfach alles gepasst! Tolle Kissen, tolle Bettdecke, super bequeme Matratze! Der Urban Room bietet folgendes laut deren Website:

Zimmergröße 24 m²
Kostenloses Highspeed WiFi
Großer Fernseher
Offenes Bad mit Walk-In-Shower
Bliss Spa Amenities
Bügelbrett und Bügeleisen
Kühlschrank + Kaffee und Tee Zubereitungsmöglichkeit
Individuell regulierbare Klimaanlage
Schmink-/Rasierspiegel
iPod-Dockingstation
Bademantel & -schuhe auf Anfrage
Haartrockner
Weckservice

Kann ich so bestätigen, von mir geprüft 😉

Bei der Zimmerrate von fast EUR 100,– / Doppelzimmer war das Frühstück leider nicht inklusive und schlägt mit über EUR 12,– p. P. zu Buche. Ein kurzer Blick auf das angebotene Buffet konnte mich leider nicht so richtig überzeugen, somit fiel das Frühstück aus.

Etwas negativ fiel mir auf, dass man den beworbenen Fitnessraum nicht einfach betreten darf, ohne vorher eine Erklärung zu unterschreiben, dass das Hotel keinerlei Verantwortung für etwaige Unfälle, etc. übernimmt, da im Trainingsbereich keine Aufsicht verfügbar ist. Das finde ich dann doch etwas seltsam. Spontan zum Sport ist also nicht möglich und muss beim einchecken angemeldet werden.

Alles in allem war der Eindruck vom Hotel durchweg positiv, alles sehr sauber, es hat in den Gängen gut gerochen (finde ich persönlich wichtig!) und der gesamte Ablauf war reibungslos. Wenn es dann noch eine angepasste Parkgebühr für Hotelgäste geben würde, wäre das natürlich auch sehr schön.

Fazit: Wäre gerne noch eine 2. Nacht geblieben

Weitersagen heißt unterstützen!

1 Kommentare

  1. Pingback: Zu Gast im aloft Hotel Stuttgart › it's a hoomygumb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.